Neueste Beiträge

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Vergleich der Verfahren

/Vergleich der Verfahren
Vergleich der Verfahren 2017-03-13T20:07:17+00:00
 chemisch Spritzverfahrenchemisch StreichverfahrenWildkrautbürsteHWS-Verfahren
AnwendungsweiseWildkraut-vernichtungsmittel
(Chemie) wird
meist manuell
auf die Pflanzen
gespritzt
Wildkraut-vernichtungsmittel
(Chemie) wird nur
auf die Pflanzenoberfläche
ohne
Bodenberührung
aufgestrichen
Oberflächenbewuchs
wird mechanisch
abgetragen
alle Pflanzen und
Pflanzenteile
werden bis in den
oberen Wurzelbereich
nachhaltig
zerstört, auch der
Samen
Wirkungerreicht alle Pflanzen,
diese aber
teilweise resistent
bzw. wirkungslos
(z.B. Ackerschachtel-halm)
niedriger Bewuchs,
Bewuchs in Fugen
und Samen wird
nicht erreicht
Keine Zerstörung
der Wurzel, Pflanze
wächst schnell
nach, Samen wird
nur verteilt
erreicht alle Pflanzenteile
bis in den
oberen Wurzelbereich
Umweltbelastungsehr hochhoch, kann nicht
ganz ausgeschlossen
werden
mittelgering
Untergrundkann auf jedem
Untergrund angewendet
werden
nicht geieignet für
Ecken, Pfosten,
Treppen etc.
nur auf befestigten
Flächen möglich
kann auf allen
Untergründen,
engen Wegen,
Bänken, Treppen
etc. angewendet
werden
Nachhaltigkeit / Wirkungsgradhoch, Anwendung
1-3 mal pro Jahr
erforderlich
hoch, Anwendung
2-3 mal pro Jahr
erforderlich
gering, Anwendung
muss ca. alle
4 Wochen wiederholt
werden
hoch, 3-4 Anwendungen
im 1. Jahr,
danach 2 Anwendungen
pro Jahr
Lärmbelästigungnicht vorhandengeringhochmäßig
Besonderheit grundsätzlich
verboten, darf
nur mit Ausnahme-genehmigung
auf gepflasterten
und verdichteten
Flächen eingesetzt
werden, Sachkunde-nachweis
erforderlich
grundsätzlich
verboten, darf
nur mit Ausnahme-genehmigung
auf gepflasterten
und verdichteten
Flächen eingesetzt
werden, Sachkundenachweis
erforderlich
hohe Staubentwicklung
und
Schäden an der
behandelten
Oberfläche, hoher
Bürstenverschleiss
auf allen Untergründen
einsetzbar,
kennt keine resistenten
Pflanzen,
auch für kritische
und schlecht
zugängliche
Bereiche geeignet,
witterungsunabhängig
RisikoAnwender und
Vorgesetzter
haften persönlich
bei Missbrauch!
Anwender und
Vorgesetzter
haften persönlich
bei Missbrauch!
Haftungsschäden
durch Steinschlag
kein Risiko
Wirtschaftlichkeitgeringe Kostenmittlere Kostenhohe Kostenmittlere Kosten
 Freischneiderthermisches AbflämmenHWS-Verfahren
AnwendungsweiseOberflächenbewuchs
wird mechanisch
abgetragen
Oberflächenbewuchs
wird
thermisch zerstört,
nur sehr geringe
Nachhaltigkeit,
Samen wird zum
Keimen angeregt
und nicht zerstört
alle Pflanzen und
Pflanzenteile
werden bis in den
oberen Wurzelbereich
nachhaltig
zerstört, auch der
Samen
WirkungKeine Zerstörung
der Wurzel, Pflanze
wächst schnell
nach, Samen wird
nur verteilt
Zerstörung der
Pflanze nur oberflächlich,
keine
Tiefenwirkung und
Nachhaltigkeit
erreicht alle Pflanzenteile
bis in den
oberen Wurzelbereich
Umweltbelastunggeringmittelgering
Untergrundnur sehr bedingt
auf unbefestigten
Untergründen
einsetzbar
keine Bearbeitung
von brennbaren
Belägen, Gefahr
des Abflämmens!
kann auf allen
Untergründen,
engen Wegen,
Bänken, Treppen
etc. angewendet
werden
Nachhaltigkeit / Wirkungsgradgering, Anwendung
muss ca. alle
4 Wochen wiederholt
werden
gering, Anwendung
muss ca. alle
4 Wochen wiederholt
werden
hoch, 3-4 Anwendungen
im 1. Jahr,
danach 2 Anwendungen
pro Jahr
Lärmbelästigunghochgeringmäßig
Besonderheitsehr laut, Staubentwicklungkeine Anwendung
bei extremer Trockenheit
möglich,
uneffizient bei
Feuchtigkeit
auf allen Untergründen
einsetzbar,
kennt keine resistenten
Pflanzen,
auch für kritische
und schlecht
zugängliche
Bereiche geeignet,
witterungsunabhängig
RisikoHaftungsschäden
durch Steinschlag
Haftungsschäden
durch thermische
Zerstörung bis hin
zu Brandschäden
kein Risiko
Wirtschaftlichkeithohe Kostenhohe Kostenmittlere Kosten